Ws 2009/10

Estórias (des)integradas - eine Eigenproduktion der Quasilusos




Über das Stück:

In Anlehnung an das Europäische Jahr zur Bekämpfung von Armut und sozialer Aus­grenzung 2010 greift die studentische Gruppe in ihrem neuen Stück, “estórias (des)integradas“, ein Thema auf, mit dem die aus verschiedenen Ländern stammenden Mitglieder ihre ganz persönlichen Erfahrungen gemacht haben: MIGRATION. Das Besondere an dem diesjährigen Projekt ist, dass das, was die Zuschauer auf der Bühne der Alten Universität zu sehen bekommen, von den Schauspielern selbst erdacht, auf Papier gebracht und inszeniert wurde. Jede Szene erzählt eine eigene, manchmal mehr und manchmal weniger auto­biographisch geprägte Geschichte - sei es in Form des Monologs oder Dialogs, durch Musik oder Tanz, am Telefon, am Rednerpult oder in einer Fernsehshow... Das Ergebnis ist ein Stück mit vielen Gesichtern und vielen Geschichten, die jeweils für sich stehen und doch in Dialog miteinander und mit dem Publikum treten.

Aufführungen

Die Aufführungen finden am

05. und 06. Februar (Freitag und Samstag) um 19.30 Uhr
im Theatersaal der alten Uni statt


zurück