Ss 2007

O Elogio da Ignorância (Die Lobrede auf die Ignoranz)
von Pepetela

Das Theaterstück "O Elogio da Ignorância" wurde von dem angolanischen Autor Artur Pestana dos Santos geschrieben, der besser bekannt ist unter dem Namen ‚Pepetela". Das kurze Stück stammt aus dem gleichnamigen Kapitel seines Buches "O cão e os Calundas".
 
Die Geschichte findet ursprünglich im Jahr 1980 in Luanda statt, aber wird in der Adaptation fürs Theater in einer undefinierten Zeit und an einem undefinierten Ort gespielt. Es handelt sich hauptsächlich um eine ironische Darstellung der Bildung und des Wissens als einen Verrats am Kollektiv.
Zu Beginn des Stückes leitet der "Apresentador" (der Ansager) das Stück ein und erklärt, dass in diesem ausschließlich improvisiert wird. Jeder der im Folgenden auftretenden sechs Schauspieler wird seine Rolle selbst wählen und spontan ohne Vorgaben darbieten. Als die sechs Schauspieler die Bühne betreten, beginnen sie jedoch gegen die Erwartungen des Ansagers seine Rede zu kritisieren und zu hinterfragen, so dass er sich als Opfer seine eigenen Worte wieder findet. Die Schauspieler beschuldigen ihn sich durch seine ausschweifende Einleitung in den Mittelpunkt des Stückes stellen zu wollen und denunzieren ihn weiter als selbsternannten Regisseur. Die Diskussion gerät außer Kontrolle bis die Schauspieler sich durch die verteidigenden Worte des Ansagers zusätzlich angegriffen fühlen. Die Beschuldigungen gehen daher weiter und gipfeln in der Anklage, dass der Apresentador sich für einen besseren Menschen halte, da dieser ja im Gegensatz zum Kollektiv eine Schulausbildung genossen hat. Um zu beweisen, dass er nicht anders ist als die Gruppe, demonstriert der angeklagte Ansager nun seine Ignoranz und sein Unwissen so gut er kann, um sich aus der brenzlichen Situation zu retten.
Die kurze Geschichte (Spielzeit von ca. 30 Minuten) wird zusätzlich durch live gespielte portugiesische Musik begleitet und in Verbindung mit dem traditionellen Tandem Treffen von der Lektorin Elisa Tavares stattfinden.

 

Vorstellung: 9. Juli 2007 in der Mensa in der Rempartstasse